< Vorheriger Artikel
14.11.2019 11:17 Alter: 4 days

Best Practice Krankenhaus-Controlling – neue Aufgaben in der Klinik-Steuerung

Signal Iduna Park Dortmund


9.00 Uhr Keynote 1: Steuern mit Zahlen im Konzern
 Jörg Reschke, Geschäftsführer Finanzen (CFO), Helios Kliniken Jörg Reschke, Geschäftsführer Finanzen bei Helios, berichtet, wie Deutschlands größter Krankenhauskonzern sein Controllingsystem aufgebaut hat. Zudem zeigt er, was dieses leisten soll, und nennt die wichtigsten Kennzahlen sowie ihr Zusammenspiel für die Unternehmenssteuerung.

9.30 Uhr Keynote 2: Reden statt rechnen – führen nicht über Zahlen
Rudolf Mintrop, Vorsitzender der Geschäftsführung,  Klinikum Dortmund „Am Bett des Patienten wird nicht gerechnet. Das funktioniert wunderbar ohne Deckungsbeitragsrechnung“, sagt Rudolf Mintrop, Vorsitzender der Geschäftsführung am Klinikum Dortmund. Er hat das kommunale Krankenhaus aus den tiefroten Zahlen geführt. Sein Erfolgsgeheimnis:  „Eigenverantwortung, weniger BWL, mehr Empathie.“

10.00 Uhr Diskussion

10.30 Uhr Kaffeepause
 
11.00 Uhr PpSG und PpUGV – wie steuern Controller, Personaler  und Pflegedienstleiter gemeinsam? 

  • Kathrin Leffler, Leiterin Direktorat Pflegestrategie und    Betreuungsmanagement,Vivantes Netzwerk für Gesundheit GmbH
  • Helga Tebartz, Pflegedirektion, Geschäftsbereich Projektmanagement,     Universitätsklinikum Düsseldorf 

Viele Jahre führte das Pflegecontrolling ein Nischendasein. Die Reform des DRG-Systems hat es nun ins Zentrum der Aufmerksamkeit katapultiert. Kliniken müssen planen und nachweisen, dass sie ihr Personal mit der richtigen Qualifikation zur richtigen Zeit am richtigen Ort einsetzen. Strategisch rückt die Mitarbeiterbindung und -gewinnung in den Fokus, nur so können Betten und Stationen reibungslos betrieben werden – auch eine Form des Pflegecontrollings.

12.30 Uhr Mittagspause

14.00 Uhr Druck auf die Sachkosten und bedingungslose Qualität –  wie steuern Controller und Einkäufer gemeinsam?
Dr. Peter Leonhardt, Leitung Medizincontrolling,     Marien-Hospital Euskirchen

Wirksame Sachkostensteuerung im Klinikeinkauf
Jennifer Kleinhans, Director Procurement & SCM International,     Sana Klinik Einkauf

Die Ausgliederung der Pflege aus den DRG führt dazu, dass die Steuerung der Kosten in den anderen Bereichen noch wichtiger wird. Einkauf und Beschaffung sowie Medizin und Pflege müssen mit dem Controlling noch enger zusammenrücken, um eine funktionierende Steuerung und Versorgung zu erreichen. Das Controlling bündelt die Preis- und Mengeninformationen und gibt damit die Orientierung.  Bei der Verbrauchssteuerung ist das Controlling auch als Kommunikator mit Pflege und Ärzten gefordert.

15.30 Uhr  Kaffeepause

16.00 Uhr Der Patientenpfad im Fokus –  wie Controller das Patientenmanagement entwickeln

  • Sebastian Polag, Geschäftsführer,     Agaplesion Evangelisches Krankenhaus Gießen
  • Achim Schütz, Klinikleitung, Capio Elbe-Jeetzel-Klinik

Zentrale Datenhaltung als Basis dezentraler Entscheidungen: Sebastian Polag zeigt, wie Agaplesion für seine Manager vor Ort Steuerungsinformationen aufbereitet und bereitstellt. Das hilft auch bei der Patientensteuerung, etwa um Therapielöcher zu vermeiden und die Anschlussbehandlung sicherzustellen, soll aber auch der Wirtschaftlichkeit zugutekommen.

17.30 Uhr  Ende

Anmeldung und weitere Informationen